Teil 3: Virtual Pinball Backglass selbstgebaut

Den schwarzen Rahmen des Backglass habe ich mit AcrySpray aufgebracht. Toller Effekt ohne großen Aufwand.Den schwarzen Rahmen des Backglass habe ich mit AcrySpray aufgebracht. Toller Effekt ohne großen Aufwand.

Das Pinball Backglass ist eine mit dem Motiv des Flippertisches bedruckte Glasscheibe, welche bei den mechanischen Tischen vorne auf die Backbox montiert wird. Dahinter sind in der Regel Lampen angebracht, welche das Motiv je nach Spielsituation effektvoll beleuchten.

Beim Virtuelle Flipper ist in der Backbox ein Monitor. Daher genügt es, über diesen eine transparente Glas- oder Plexiglasscheibe zu montieren. Diese wird mit einem schwarzen Rand aus Folie oder Farbe versehen, damit Monitor und Backbox sauber abschließen.

Ich habe bei meinem Pinball ein 4mm dicke, transparente Plexiglasscheibe verwendet. Die Front ist zur Sicherheit mit einer Kratzschutz-Schicht versehen: PLEXIGLAS® kratzfest Optical HC 4mm, Größe:57.3cm x 41.3cm, Kantenbearbeitung: Gefräst, entgratet.

Den Rahmen habe ich mit einem Acryl-Spray schwarz, matt aufgetragen: Zunächst die Schutzfolie auf einer Seite abgezogen alles sauber abgeklebt und dann mehrere dünne Farb-Schichten gesprüht.

Foto der Backbox eines virtuellen Pinballs mit einem Monitor (19'). Dargestellter Tisch: Vector
Backbox und Backglass meines virtuellen Pinballs mit einem 19′ Monitor.

Nächster Teil:
Es wird ernst: Buttons, Controller und Verkabelung im Pinball…

Kommentar hinterlassen zu "Teil 3: Virtual Pinball Backglass selbstgebaut"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*